Der Unimog Geräteträger.

Start

Der Unimog Geräteträger.

Offen für jede Herausforderung.

Flexible An- und Aufbaumöglichkeiten, ganzjährige Nutzung, wirtschaftlicher Betrieb, sicher auf der Straße und robust im Gelände. Der Unimog Geräteträger – entwickelt als vielseitige Arbeitsmaschine mit einem Ziel: Vielseitigkeit so effizient wie möglich machen.

Ein einzigartiges Fahrzeugkonzept.

Als Geräteträger punktet das Universal-Motor-Gerät
mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten.

Fahrzeugkonzept

Standards setzen. Grenzen verschieben.

Der Mercedes-Benz Unimog wurde speziell für den Geräteeinsatz entwickelt. Daraus ergeben sich bis heute viele Vorteile in der Praxis.

Seine Einsatzsicherheit und Zuverlässigkeit sowie seine konstruktiv herausragende System- und Geräteträgerkompetenz machen den Unimog seit über 75  Jahren zum professionellen Geräteträger. Denn das „Universal-Motor-Gerät“ – so der ursprüngliche Name – ist ein Fahrzeug, das speziell zu diesem Zweck entwickelt wurde. In Verbindung mit den weltweit qualifizierten Geräte- und Aufbauherstellern und dem speziellen Know-how der Unimog Partner entsteht ein System, dessen Flexibilität und Produktivität unerreicht sind. Bei all seinen Fähigkeiten sind die Abmessungen äußerst kompakt gehalten – gerade deshalb bringt der Geräteträger seine Effektivität fast überall zum Tragen.

Jetzt entdecken (mobil auch in AR)

Jetzt entdecken (auch in AR)

1/

4

genormte Anbauschnittstellen bietet der Geräteträger.

ab 12,6 m

Wendekreis ermöglicht der Unimog beim Manövrieren auf engstem Raum.

365 Tage

einsatzbereit ist der Unimog dank vieler Ausstattungsoptionen.

Werte, die überzeugen.

Das macht den Unimog wirtschaftlich:

  • Hohe Auslastung mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten 
  • Niedrige Verbräuche bei Kraftstoff, AdBlue® und Motoröl
  • Moderne, effiziente und großserienerprobte Motorentechnologie
  • Niedrige Wartungskosten durch lange Wartungsintervalle (1.400 Betriebsstunden)
  • Wartungsfreundliches Kühlsystem
  • Kraftvolle Premium-Motorbremse
  • Fahrgestellkonservierung 

Das macht den Unimog leistungsstark:

  • Durchzugsstarke Motoren bis 260 kW (354 PS) und 1380 Nm max. Drehmoment
  • Leistungsstarkes Getriebe mit praxisgerechter Abstufung
  • Hohe Produktivität durch Leistungshydraulik VarioPower®
  • Hohe Nutzlast und Lastwerte durch Gewichtsoptimierung
  • Vollproportionale Arbeitshydraulik für feinfühlige Gerätesteuerung
  • Fahrgeschwindigkeit bis 89 km/h

Das macht den Unimog umweltfreundlich:

  • Moderne und effiziente Motorengeneration nach Euro VI-Abgasnorm
  • Niedrige Werte bei Emission und Partikeln
  • Geringe Kraftstoffverbräuche 

Das macht den Unimog bedienungsfreundlich:

  • Intuitives Bedienkonzept
  • Multifunktions-Lenkrad
  • Modernes und ergonomisches Interieur
  • Verstellbare Lenksäule
  • Leistungsfähige Heizungs- und Kühlanlage
  • Optionale Reifendruck-Regelanlage TireControl plus mit praxisgerechten Voreinstellungen
  • Komfortlenkung 
  • Einzigartiges Wechsellenkungssystem VarioPilot®

Das macht den Unimog wendig:

  • Kompakte Abmessungen für das Manövrieren auch auf engstem Raum
  • Kurze Radstände ab 2.800 mm
  • PKW-ähnlicher Wendekreis für optimale Rangierfähigkeit und Wendigkeit
  • Hinterachszusatzlenkung 
  • Komfortlenkung mit elektromotorischer Lenkkraftunterstützung

Das macht den Unimog praktisch:

  • Großzügiges Freisichtfahrerhaus für optimale Sichtverhältnisse bei der Arbeit
  • Kamera-Monitor-System mit bis zu 3 Kameras verbessert Sicht im Nahbereich
  • Aktives und passives Sicherheitspaket
  • Oben angeordnete Scheibenwischeranlage
  • Schneller Gerätewechsel durch standardisierte Schnittstellen

Das macht den Unimog innovativ:

  • Synergetischer Fahrantrieb EasyDrive für stufenloses Arbeiten von 0 bis 50 km/h
  • EasyDrive ermöglicht fliegende Wechsel zwischen Arbeits- und Fahrmodus

Das macht den Unimog wirtschaftlich:

  • Hohe Auslastung mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten 
  • Niedrige Verbräuche bei Kraftstoff, AdBlue® und Motoröl
  • Moderne, effiziente und großserienerprobte Motorentechnologie
  • Niedrige Wartungskosten durch lange Wartungsintervalle (1.400 Betriebsstunden)
  • Wartungsfreundliches Kühlsystem
  • Kraftvolle Premium-Motorbremse
  • Fahrgestellkonservierung 

Das macht den Unimog leistungsstark:

  • Durchzugsstarke Motoren bis 260 kW (354 PS) und 1380 Nm max. Drehmoment
  • Leistungsstarkes Getriebe mit praxisgerechter Abstufung
  • Hohe Produktivität durch Leistungshydraulik VarioPower®
  • Hohe Nutzlast und Lastwerte durch Gewichtsoptimierung
  • Vollproportionale Arbeitshydraulik für feinfühlige Gerätesteuerung
  • Fahrgeschwindigkeit bis 89 km/h

Das macht den Unimog umweltfreundlich:

  • Moderne und effiziente Motorengeneration nach Euro VI-Abgasnorm
  • Niedrige Werte bei Emission und Partikeln
  • Geringe Kraftstoffverbräuche 

Das macht den Unimog bedienungsfreundlich:

  • Intuitives Bedienkonzept
  • Multifunktions-Lenkrad
  • Modernes und ergonomisches Interieur
  • Verstellbare Lenksäule
  • Leistungsfähige Heizungs- und Kühlanlage
  • Optionale Reifendruck-Regelanlage TireControl plus mit praxisgerechten Voreinstellungen
  • Komfortlenkung 
  • Einzigartiges Wechsellenkungssystem VarioPilot®

Das macht den Unimog wendig:

  • Kompakte Abmessungen für das Manövrieren auch auf engstem Raum
  • Kurze Radstände ab 2.800 mm
  • PKW-ähnlicher Wendekreis für optimale Rangierfähigkeit und Wendigkeit
  • Hinterachszusatzlenkung 
  • Komfortlenkung mit elektromotorischer Lenkkraftunterstützung

Das macht den Unimog praktisch:

  • Großzügiges Freisichtfahrerhaus für optimale Sichtverhältnisse bei der Arbeit
  • Kamera-Monitor-System mit bis zu 3 Kameras verbessert Sicht im Nahbereich
  • Aktives und passives Sicherheitspaket
  • Oben angeordnete Scheibenwischeranlage
  • Schneller Gerätewechsel durch standardisierte Schnittstellen

Das macht den Unimog innovativ:

  • Synergetischer Fahrantrieb EasyDrive für stufenloses Arbeiten von 0 bis 50 km/h
  • EasyDrive ermöglicht fliegende Wechsel zwischen Arbeits- und Fahrmodus

Fahrwerkskompetenz: Einen Unimog bringt nichts aus der Ruhe.

Mit seinem ausgereiften Fahrwerkskonzept, das auf dem robusten Leiterrahmen basiert, meistert er auch große Herausforderungen im harten Arbeitseinsatz. Charakteristisch für den Unimog sind: permanenter Allradantrieb, große Bodenfreiheit durch Portalachsen, hoher Fahrkomfort, große Achsverschränkung und Differenzialsperren in beiden Achsen. Der Geräteträger ist dank Single-Bereifung, Reifendruck-Regelanlage TireControl plus und optimaler Gewichtsverteilung auch abseits befestigter Wege in seinem Element – und kommt auf der Straße mit bis zu 89 km/h voran.

Geräteträgerkompetenz: der Ganzjahres-Allrounder.

Der Unimog Geräteträger hat sich seinen Ruf als Arbeitstier mehr als verdient. Er vollbringt Höchstleistungen in verschiedensten Disziplinen und an 365 Tagen im Jahr. Denn der Unimog zeichnet sich durch bis zu vier An- und Aufbauräume aus. Hydraulische, mechanische und elektrische Energieversorgung der Geräte machen das Arbeiten besonders flexibel und liefern für jede der über 1.000 möglichen Aufgaben den richtigen Antrieb.

Produktvorteile, die Maßstäbe setzen.

Kompakt, sicher, ergonomisch, mit vielseitigen Antriebsoptionen:
Der Unimog kann fast alles.

Produktvorteile

Kompaktheit.

Der Unimog ist eines der kompaktesten Nutzfahrzeuge in seiner Gewichts- und Leistungsklasse. Er entfaltet seine Kraft praktisch überall.

Die Ingenieure von Mercedes-Benz Special Trucks arbeiten täglich an der Weiterentwicklung des Unimog, aber seine typischen Merkmale wie kompakte Abmessungen und kleine Wendekreise bleiben stets erhalten. Vor allem sein kurzes Vorbaumaß, die niedrige Gesamthöhe und die geringe Breite bringen entscheidende Vorteile im Arbeitseinsatz. Schließlich soll der Unimog seine Kraft nicht nur auf die Straße bringen, sondern auch in jedem Winkel entfalten. Das macht den Geräteträger besonders produktiv. Denn das Durchkommen in engen Gassen oder das Manövrieren auf engstem Raum werden ganz einfach – und damit schneller.

  • Kompakte Abmessungen bei herausragenden Arbeitseigenschaften
  • Kurzer Radstand ab 2,8 m
  • Pkw-ähnlicher Wendekreis ab 12,6 m bei U 219
  • Hinterachszusatzlenkung steigert die Wendigkeit bei U 423–U 535 zusätzlich

Wendekreis:
Lkw 15,2 m | Unimog ab 12,6 m | Pkw 11,0 m

Allradlenkung.

Die optional erhältliche Allradlenkung steigert die Unimog typische Wendigkeit weiter: Sie reduziert den Wendekreis um etwa 20 Prozent, hält das Fahrzeug in praktisch jeder Situation manövrierfähig und verhindert Zurücksetzen in engen Kurven nahezu vollständig.

Mit der Allradlenkung kann der Unimog auch spurversetzt im sogenannten Hundegang bewegt werden. Dieser Modus gleicht den Hangabtrieb bei Arbeiten in seitlichem Gefälle aus und bringt auch an Schneewänden Vorteile. Und beim Rückwärtsfahren erleichtert die Allradlenkung das Rangieren enorm – denn im Modus Hinterachslenkung schlagen nur die hinteren Räder ein.

Kompakt, kompakter, Unimog U 219.

Er zeichnet sich aus durch einen extrem kurzen Radstand von 2.800 mm, einen Wendekreis von 12,6 m, kompakte Fahrzeugabmessungen und ein zulässiges Gesamtgewicht von 7,5 bis 10 t. Das ermöglicht Arbeiten auf engstem Raum: beim Rangieren in Altstädten oder bei der Durchfahrt niedriger Hindernisse etwa. Denn dank kleinerer Räder fällt auch die Gesamthöhe niedrig aus.

Löscheinsatz auf engstem Raum.

Enge Gassen, dichte Waldwege, wenig Zeit: Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge müssen höchsten Standards entsprechen. Gemeinsam mit dem italienischen Aufbauhersteller BAI konnten die Unimog Generalvertretung Henne Nutzfahrzeuge GmbH und Mercedes-Benz Special Trucks nun eine extrem wendige Ausstattungsvariante des Unimog vorstellen.

Wendigkeit ist Trumpf.

Heiko Kohn, Chef von HK Service in Midlum auf Föhr, hat sich für einen U 427 mit einer Länge von 3,15 m mit kommunaler Anbauplatte und K80-Aufnahme für einen Muldenkipper entschieden. „Ganz logisch“ für ihn. „Denn wir kommen damit in jeden Hof, können die Mulden nahezu überall flexibel absetzen.“

Produktvorteile

Sicherheit.

Als modernes Nutzfahrzeug macht der Unimog bei der Sicherheit keine Kompromisse. Mit seinen aktiven und passiven Systemen sind Anwender, aber auch andere Verkehrsteilnehmer sehr gut geschützt.

Die wichtigsten Merkmale sind die hervorragende Sicht nach vorne durch das kurze Vorbaumaß und das Freisichtfahrerhaus, die Spurtreue, ABS, das präzise Lenkverhalten, eine optimale Achslastverteilung und der vibrationsarme Arbeitsplatz mit Dreipunktgurt und Kopfstütze.

Das Exterieur-Design mit oben angeordneter Scheibenwischeranlage optimiert die Reinigung der Scheibe und Scheinwerfer mit Tagfahrlicht verbessern die Sicht und die Wahrnehmbarkeit. Im Nahbereich unterstützt zusätzlich das optionale Frontkamera-Monitorsystem die Sicht vor das Fahrzeug und erleichtert den Anbau von Frontgeräten.

  • Freisichtfahrerhaus
  • Spurtreue
  • ABS
  • Optimale Achslastverteilung
  • Fahrerhausfestigkeit gemäß ECE-R29/3

Kamerasystem mit Monitor.

Die Übersicht optimieren und gleichzeitig das Ankoppeln von Geräten erleichtern – das sind die beiden wesentlichen Vorteile des optionalen Kamerasystems. Das System besteht aus einer Front-, Rück- und einer frei positionierbaren Zusatzkamera für Anbaugeräte, das Bild wird auf einem Monitor im Innenraum dargestellt. Der Fahrer hat dadurch auch den unmittelbaren Bereich um das Fahrzeug immer im Blick und beim Gerätewechsel perfekte Sicht auf die Frontanbauplatte.

Freisichtfahrerhaus.

Gerade beim Einsatz mit Frontanbaugeräten sind das Vorbaumaß und die Position des Fahrers wichtig. Der Unimog unterschreitet den gesetzlichen Richtwert von 3,5 m auch mit Geräten deutlich.

Gute Fahreigenschaften.

Sein ausgewogenes Achslastverhältnis kommt dem Unimog insbesondere bei Kurvenfahrten auf glatter Fahrbahn zugute.

Erweiterte Insassensicherheit.

Durch die Verstärkungen des Fahrerhaus-Unterbodens und die neuen Rohrbügel erfüllt die Kabine des Unimog die ECE-R29/3-Norm für Fahrerhausfestigkeit. 

Sie brauchen eine Individuallösung?

Mehr über Custom Tailored Trucks erfahren

Für mehr Sicherheit im Baustellenbereich.

Vor allem in Baustellen kommt es auf Autobahnen immer wieder zu Auffahrunfällen mit teils schwerwiegenden Folgen. Unachtsame Autofahrer übersehen Engstellen oder Absperrungen und kollidieren mit Sicherungsfahrzeugen. Die niederländische Firma Verdegro hat ein neues Aufprall-Dämpfungssystem entwickelt.

Hydropneumatische Federung.

Bei der hydropneumatischen Federung handelt es sich um ein Federungssystem, das in Verbindung mit Hydraulikkomponenten funktioniert. Dabei wird Gas durch eine Ölvolumenänderung zusammengepresst oder entspannt, wodurch eine federnde Wirkung entsteht. Im Zusammenspiel mit Hydraulikzylindern, Federpeichern, Hydraulikventilen, Sensoren und Regeleinheit erfüllt die Fahrzeugfederung verschiedene Funktionen. Das Federungssystem hält mit den Weg-Sensoren das Rahmenniveau des Fahrzeugs auf der gleichen Position. Erhältlich ist es für die Baureihen U 400 und U 500.

Aktive und passive Federung in einem.

Die hydropneumatische Federung funktioniert bei ausgeschaltetem Motor und Federungssystem ebenfalls als passive Federung. Bei laufendem Motor und aktivierter Federung wird das Rahmenniveau des Fahrzeugs darüber hinaus aber mittels Weg-Sensoren und eingelernter Mittellage automatische in einer stabilen Position gehalten.

Genutzt werden kann die hydropneumatische Federung des Unimog in vier Funktionen. Die Einstellung erfolgt über einen Taster im Fahrerhaus.

  • Federn (AUTOMATIK)
  • Anheben (HEBEN)
  • Absenken (SENKEN)
  • Achse starrsetzen (SPERREN)

Vorteile:

  • Optimale Fahrzeugstabilität auch bei hohen Aufbauten
  • Feste Rahmenhöhe unabhängig von Beladungszustand und Lastverteilung
  • Optimaler Fahrkomfort und Seitenführung bei Kurvenfahrt und unebenen Untergründen
  • Manuelle Achsverstellung für eine Rahmenanpassung in Bezug auf Auf- oder Anbauten bzw. An- und Abkuppelhilfe für Heckanbauten
  • Automatischer Lastausgleich bei einseitigen Lastfällen, beispielsweise bei Auslegermähgeräten
  • Starrsetzen der Hinterachse für eine Festsetzung der Rahmenhöhe (Federung über den Reifendruck)
Mehr erfahrenSchließen

Produktvorteile

Ergonomie.

Einsteigen, wohlfühlen, loslegen: In die Entwicklung des Fahrerhauses mit seinem bedienerfreundlichen und ergonomischen Interieur sind die Erfahrungen und Verbesserungswünsche vieler Anwender eingeflossen.

Das betrifft eine komfortable Sitzposition, eine intuitive Gerätebedienung mit dem Multifunktions-Joystick und ein schnelles Erfassen aller Fahrzeugeinstellungen im Kombiinstrument. Diese Kriterien tragen erheblich zu Sicherheit und Bedienkomfort bei und sorgen dafür, dass Arbeit und Komfort im Unimog Hand in Hand gehen.

  • Vibrationsarmer Arbeitsplatz
  • Komfortable Sitzposition
  • Multifunktions-Joystick
  • Kombiinstrument
  • Komfortlenkung
  • Hydropneumatische Achsfederung

Bietet beste Arbeitsbedingungen: das Bedienkonzept.

Wer ein Fahrzeug nicht einfach nur von A nach B bewegt, sondern Tag für Tag harte Arbeit darin verrichtet, stellt andere Anforderungen an Bedienung und Komfort.

Der komfortable Arbeitsplatz und das optimal auf Anwender abgestimmte Cockpit schaffen beste Arbeitsbedingungen. Das trägt dazu bei, dass jede Aufgabe konzentriert und entspannt erledigt werden kann. Zum Beispiel durch die Anordnung der Bedienelemente in optimaler Reichweite.

Aufgeräumter Innenraum.

Der optionale luftgefederte Fahrersitz verringert in Verbindung mit dem schwingungsarmen Fahrerhaus Ermüdungserscheinungen. Wer sich länger im Fahrerhaus aufhält, lernt die leistungsfähige Klima- und Heizungsanlage zu schätzen, die bei jedem Wetter Wohlfühltemperaturen schafft. Im Winter kann zusätzlich die Sitzheizung eingeschaltet werden. Und damit die Arbeit zu jedem Zeitpunkt beginnen kann, gibt es eine programmierbare Standheizung. Vom Start weg sorgen beheizbare Scheiben und Spiegel für klare Sicht.

Darüber hinaus gibt es viele praktische Details zu entdecken – wie ein DAB-Radio mit Bluetooth®-Freisprecheinrichtung und zusätzliche Ablagefächer.

Mittelkonsole.

In der Mittelkonsole ist der entnehmbare Multifunktions-Joystick zur Steuerung der Arbeitsfunktionen und -geschwindigkeit untergebracht. Auch die synchronisierte Wendegruppe Electronic Quick Reverse (EQR) wird hier geschaltet.

Kombiinstrument.

Das Kombiinstrument zeigt auf seinem großen und hellen Display alle wichtigen Informationen wie Ölstand, Luftdruck oder Einstellungen der Hydraulikanlage an.

Lenkstockhebel.

In den Lenkstockhebeln sind Fahrfunktionen wie Schaltung, Motorbremse (rechts) und der hydrostatische Fahrantrieb EasyDrive (links) integriert.

Multifunktions-Lenkrad.

Das Multifunktions-Lenkrad liegt perfekt in der Hand und ermöglicht schnellen Zugriff zum Display des Kombiinstruments und zur Freisprecheinrichtung.

Lenksäule.

Die serienmäßig höhen- und neigungsverstellbare Lenksäule ermöglicht eine optimale Sitzposition für den Fahrer.

Komfortlenkung.

Eine elektromotorische Lenkkraftunterstützung reduziert die Lenkkraft und erhöht somit neben dem Fahrkomfort auch die Ergonomie. Das System arbeitet geschwindigkeitsabhängig auf die jeweilige Fahrsituation angepasst. So erzeugt die Komfortlenkung ein variables und der Fahrsituation angepasstes Lenkgefühl. Auch bei schweren Frontanbaugeräten und großvolumiger Bereifung.

Wechsellenkung Vario-Pilot®.

Für optimale Übersicht über den Fahr- und den Arbeitsbereich zugleich integriert der Unimog optional die praktische Wechsellenkung VarioPilot®. Sie erlaubt dem Fahrer, je nach Arbeitseinsatz die Sitzposition auf die andere Fahrzeugseite zu wechseln.

In Kombination mit der optional erhältlichen, verglasten Mähtür ist die ideale Sicht auf die Arbeitsgeräte bei Mäheinsätzen oder bei der Bankettpflege gewährleistet.

Rechts/Links-Wechsellenkung:

  • Wechsel der Lenkradposition inklusive Instrumententafel und Pedalerie in weniger als 30 s
  • Optimale Sitzposition für jeden Einsatzzweck
  • Unterstützt 1-Mann-Bedienung und verbessert die Wirtschaftlichkeit, besonders bei Arbeiten wie Mähen und Kehren
Mehr erfahrenSchließen

Produktvorteile

Antriebe.

Mit dem Unimog kommen viele innovative Lösungen auf die Straße, die die Effizienz steigern.

Führende Technologien leisten einen hohen Beitrag für Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit, CO2- und Kraftstoff-Einsparung. Die Basis legt der Antriebsstrang mit modernsten Common-Rail-Dieselmotoren, einem leistungsstarken Getriebe und robusten Achsen, die hohe Lastwerte bei allen Modellen möglich machen.

Getriebe.

  • Verteilergetriebe mit permanentem Allradantrieb
  • EPS-Schaltung mit 8 Vorwärts- und 6 Rückwärtsgängen
  • Mit Kriechgang-, Arbeits- und Geländegruppe um 6 bzw. 16 Gänge erweiterbar
  • Wendeschaltung für schnelle Richtungswechsel
  • Komfortable Bedienung
  • Hohe Lebensdauer
  • EasyDrive vereint hydrostatischen und mechanischen Fahrantrieb praxisgerecht
  • AutomaticShift entlastet den Anwender durch automatisierte Kupplungs- und Schaltvorgänge

Motor.

  • Modernste, durchzugsstarke 4- und 6-Zylinder-Motoren von 140 bis 260 kW (190 bis 354 PS)
  • Bis 1.380 Newtonmeter Drehmoment
  • Erfüllung der Abgasnorm Euro VI
  • Großer Hubraum, hohes Drehmoment, Laufruhe, geringer Kraftstoffverbrauch

Achsen und Räder.

  • Starke Achsen für hohe Lastwerte
  • Pneumatische Scheibenbremsen
  • Alufelgen zur Nutzlaststeigerung
  • Reifendruck-Regelanlage TireControl plus mit praxisgerechter Voreinstellung

Hoher Wirkungsgrad.

Im Unimog übersetzt das voll synchronisierte elektropneumatische Schaltgetriebe mit acht Vorwärts- und sechs Rückwärtsgängen die Motorleistung in Vortrieb, optional um 6 bzw. 16 Gänge erweiterbar. Charakteristisch sind die hohe Laufruhe, eine lange Lebensdauer und ein hoher Wirkungsgrad. Und die synchronisierte Wendegruppe Electronic Quick Reverse erleichtert den schnellen Richtungswechsel, zum Beispiel beim Räumen oder Manövrieren – optional mit einem Vorwärts-Rückwärts-Wendeschalter, der in den Multifunktions-Joystick integriert ist.

Einfache und schnelle Kühlerreinigung.

Die Kühler- und Komponentenanordnung kühlt sämtliche Aggregate selbst bei heißen Umgebungstemperaturen, langsamen Fahrgeschwindigkeiten und verschmutzungsintensiven Einsätzen. Die Reinigung des Kühlers ist ebenso ganz einfach: Gitter öffnen und mit der Druckluftpistole den Filter ausblasen. Der Kühler kann auch automatisch gereinigt werden – mit dem optionalen Wendelüfter (Umkehr des Luftstroms) mit Multitimer-Intervallsteuerung.

Mehr erfahren

Easy-Drive – der innovative Fahrantrieb.

Präzise auf den Einsatz abgestimmt: der synergetische Fahrantrieb.

Der synergetische Fahrantrieb EasyDrive vereint die Vorteile von kraftstoffsparendem Schaltgetriebe mit stufenlosem hydrostatischen Fahrantrieb. Die Vorteile beweisen sich in der Praxis: Die Arbeitsgeschwindigkeit kann unabhängig von der Motordrehzahl stufenlos eingestellt und mit der Tempomatfunktion gehalten werden. Und beim Umsetzen zwischen Einsatzorten oder beim Rangieren kann während der Fahrt einfach zwischen stufenlosem und mechanischem Getriebe gewechselt werden. Dieses System erleichtert damit die Arbeit für Anwender und steigert die Produktivität.

Die Easy-Drive-Steuerung ist einfach:

  • Mit Fahrpedal und Bremse
  • Über den Arbeitstempomat
  • Mit dem linken Lenkstockhebel
  • Mit dem Multifunktions-Joystick

Technologisch innovativ.

Denn der bedarfsgerecht ausgelegte Fahrantrieb ermöglicht das stufenlose Einstellen der Geschwindigkeit in einem deutlich erweiterten Bereich von 0 bis 50 km/h. Dabei arbeitet er sehr effizient und ist kinderleicht zu bedienen. Durch eine optimierte Hochdruckregelung werden große Zugkräfte erreicht, was den Unimog Geräteträger noch leistungsfähiger macht. EasyDrive erlaubt auch den Wechsel zwischen mechanischem und hydrostatischem Antrieb – während der Fahrt – und ermöglicht damit effizientes Arbeiten mit optimaler Geschwindigkeit und Fahren mit bestem Wirkungsgrad.

Automatisiertes Schalten mit Automatic-Shift.

Zwei Fahrprogramme vereinfachen dem Fahrer die Arbeit: Beim Automatikmodus „A“ übernimmt das Fahrprogramm – abhängig von Lastzustand, Fahrpedalstellung, Betrieb Motor, Steigung/Gefälle und Motorbremse – das Schalten und Kuppeln vollständig. Sollte es erforderlich sein, kann der Fahrer manuell über den Multifunktionshebel einen Gangwechsel auslösen.

Die volle Kontrolle verschafft das Fahrprogramm „M“ (manuell). Hier erfolgt die Gangwahl ebenfalls über den Multifunktionshebel. Der Fahrer bestimmt den Gang, das Kuppeln geschieht automatisch.

Für die Modelle U 435 und U 535 steht AutomaticShift (EAS) mit Zweipedal-Bedienung (Fahrpedal/Bremse) zur Verfügung. Die optimierte Schaltabstimmung führt zu spürbar kürzeren Schaltunterbrechungen und reduziertem Kupplungsverschleiß. Der Fahrer wird vor allem bei schaltintensiven Fahrzeugeinsätzen entlastet und kann sich besser auf seinen Einsatz und den Verkehr konzentrieren.

Keine Unterbrechung beim Wechsel zwischen Arbeiten und Fahren.

Die Drive-Work-Modus genannte Funktion erweist sich im Alltag als große Hilfe: Ist beispielsweise im Mäheinsatz ein Abschnitt erledigt, wird einfach im fliegenden Wechsel das Schaltgetriebe aktiviert.

Das geschieht wie folgt: Wenn die Höchstgeschwindigkeit des hydrostatischen Fahrantriebs von 50 km/h erreicht ist, wird durch Betätigen der Fahrkupplung oder optional automatisch auf das Schaltgetriebe umgeschaltet.

Das Ausscheren in den fließenden Verkehr wird somit schneller und sicherer. Und die Wahl, welcher Antriebsmodus aktuell der geeignetste ist, erfolgt dank EasyDrive spontan – ganz ohne Abbremsen.

Weitere Vorteile:

  • Gangstufen sind während der Fahrt schaltbar
  • Fliegender Wechsel zwischen Schaltgetriebe und hydrostatischem Fahrantrieb
  • Einfache Bedienung und Aktivierung
  • Work-Modus für Arbeiten mit konstanter Motordrehzahl
  • Drive-Modus für stufenloses Fahren von 0 bis 50 km/h
  • Wahl zwischen einsatzorientierten Fahrzuständen „effizient“, „komfortabel“ und „kraftvoll“
Mehr erfahrenSchließen

Die voll proportionale Arbeitshydraulik.

Die Arbeitshydraulik steuert Geräte präzise und komfortabel.

Sie ermöglicht zwei Stellbewegungen gleichzeitig – ganz einfach mit dem Multifunktions-Joystick. Weitere Funktionen sind über die Lenkradtasten einstellbar. Mit bis zu 30 l entnehmbarer Hydraulik-Ölmenge können auch größere Anhänger-Kippzylinder befüllt werden. Kreis I steuert bis zu acht Gerätestellbewegungen mit 210 bar Systemdruck (32 l/min) über vier doppelt wirkende Ventile oder treibt Hydromotoren im unteren Leistungsbereich an.

Vierzellige Arbeitshydraulik.

Die vierzellige Arbeitshydraulik des Geräteträgers besteht aus bis zu zwei Kreisen. In der kombinierten Ausstattung Kreis I und II (32 plus 55 l/min) werden 35 kW mit bis zu 240 bar mobilisiert.

Ein weiteres Highlight ist die Loadsensing-Hydraulikanlage. Mit bis zu 110 l/min Öl-Durchfluss und 240 bar Druck passt sie den Pumpendruck bzw. den Volumenstrom kontinuierlich an den Verbraucher an und ist daher besonders leistungsfähig und kraftstoffsparend.

Hydraulikanschlüsse für bis zu vier Kreise befinden sich in geschützter Position an der Front und am Heck des Fahrzeugs.

Die Leistungshydraulik Vario-Power®.

Zwei Kreise, beide mit 125 l Hydrauliköl-Durchfluss in der Minute und 280 bar Druck: Mit der Leistungshydraulik geht der Unimog keiner noch so schweren Arbeit aus dem Weg. Ob mehrere Arbeitsgänge zugleich durchgeführt werden sollen oder eine Aufgabe große Leistung erfordert – die Leistungshydraulik VarioPower® macht noch mehr möglich. Denn die beiden offenen Kreise III und IV verfügen über dieselbe hohe Leistung von 125 l Hydrauliköl-Durchfluss, einen Systemdruck von 280 bar und eine Höchstleistung von 58 kW.

Die Leistungshydraulik ersetzt damit aufsteckbare Pumpen an der Zapfwelle oder Diesel-Aufbaumotoren. Ganz einfach ist die Steuerung von VarioPower® per Lenkradtasten am Multifunktions-Lenkrad. Die Einstellungen werden im Kombiinstrument angezeigt. Die Leistungshydraulik ist im Pritschenzwischenrahmen montiert und kann aus dem Pritschenrahmen entnommen werden – beispielsweise um im Winterdienst die Nutzlast zu erhöhen.

Mehr erfahrenSchließen

Mechanischer Geräteantrieb: die bewährte Spitzenkraft.

Volle Kraft voraus: Für viele Aufgaben liefern mechanische Geräteantriebe die optimale Leistung. 

Der Unimog bringt als Sonderausstattungen gleich mehrere davon mit: eine Frontzapfwelle mit einer Dauerleistung von 160 kW. Optional sind auch ein Motor- und ein Getriebe-Nebenabtrieb an Bord. Die mechanischen Antriebe sind bei Aufgaben im Einsatz, die einen hohen Leistungsbedarf haben.
 

Starke Frontzapfwelle mit bis zu 160 kW.

Frontanbaugeräte, die hohe Leistungen erfordern, werden unmittelbar über die Frontzapfwelle vom Kraftstrang des Motors angetrieben. Sie ist serienmäßig ölgekühlt und sorgt mit einem 1¾"-Keilwellenprofil für eine hohe Momentübertragung und einen sehr hohen Wirkungsgrad – gerade auch im Dauerbetrieb. Durch die Drehzahlanzeige im Kombiinstrument und eine Einstellung der Drehzahl von 420 bis 1.000 U/min kann die Zapfwelle zum Antrieb von Geräten mit 540 U/min oder 1.000 U/min Normdrehzahl eingesetzt werden.

Nebenabtriebe von Motor und Getriebe.

Der Motor-Nebenabtrieb des Unimog Geräteträgers treibt die Leistungshydraulik an, kann aber auch zum Betrieb von leistungsstarken Geräten in Verbindung mit einem hydrostatischen Antrieb eingesetzt werden. Der Getriebe-Nebenabtrieb mit genormtem Flansch am Schaltgetriebe ermöglicht den Betrieb handelsüblicher Hydraulikpumpen bei Kranen und Hubarbeitsbühnen. Abtriebsdrehzahl und Drehrichtung sind identisch mit der Motordrehzahl und Drehrichtung.

Mehr erfahrenSchließen

Elektrische Schnittstellen: Plug and work.

Vier standardisierte Steckanschlüsse im Fahrerhaus und außen ermöglichen den Antrieb elektrischer Verbraucher oder Gerätebedienungen – ganz ohne Verkabelungsaufwand.

Das Bordnetz wird gespeist von einer Drehstrom-Lichtmaschine mit 24 V und 150 A. Die parametrierbare Bordelektronik erleichtert Einstellungen wie die Motordrehzahlbegrenzung zum Schutz von mechanisch angetriebenen Geräten, Anfahrsperre bei ausgefahrenen Stützfüßen oder Geschwindigkeitsbegrenzung.

Universelle elektrische Schnittstelle nach EN16330.

  • Ab Werk lieferbar
  • Keine zusätzlichen Nachrüstarbeiten vom Aufbauhersteller (von Mähgeräten, Streu- oder Kehrmaschinen) nötig
  • Keine Dichtheitsprobleme am Fahrerhaus aufgrund vorbereiteter Kabelsatzdurchführungen
  • Sämtliche elektrischen Leitungsvorrüstungen sind über den Fahrerhaus-Drehpunkt geführt. Dadurch ist das Kippen des Fahrerhauses problemlos möglich.
  • Plug & Work: Kürzere Rüstzeiten bei saisonalem Anbau-/Aufbaugeräte-Wechsel
  • Standardisierte Schnittstelle nach EN 16330
Mehr erfahrenSchließen

Die richtige Wahl.

Die Unimog Modellpalette reicht vom kleinen Allrounder
bis zum performance-starken Alleskönner.

Modellreihen

Die Unimog Geräteträger Modelle.

Vom Unimog U 219 bis zum U 535.

Die U 200er-Serie.

U 219

Geräteträgerkompetenz für Dienstleister und Gemeinden.

Das kleinste Unimog Modell U 219 besitzt einen extrem kurzen Radstand von lediglich 2,8 m. Das ermöglicht Arbeiten überall dort, wo jeder Millimeter zählt. Mit 140 kW (190 PS) ist der U 219 für fast jede Herausforderung ausreichend motorisiert und erfüllt mit drei verschiedenen Lastwerten von 7,5 bis 10 t vielfältige Aufgaben.

Die U 300er-Serie.

U 319 | U 323 | U 327

Dauerläufer für kleine und mittlere Städte.

Mit einer Motorleistung von 130 kW (177 PS) und 11 t zGG erfüllt der U 319 alle wichtigen kommunalen Anforderungen zuverlässig. Zusammen mit den Sondermodellen U 323 (170 kW/231 PS) und U 327 (200 kW/272 PS) mit bis zu 14 t zGG vereint die mittlere Baureihe, wofür sonst oft ein ganzer Fuhrpark nötig wäre. 

Die U 400er-Serie.

U 423 | U 427 | U 430 | U 435

Vielseitige Leistungsträger.

Für alle, die mehr bewegen und den Unimog für vielfältige Aufgaben einsetzen möchten, gibt es die Modelle U 423 - U 435 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 11,99 t bis 14,0 t. Alle vier sind mit kurzem und langem Radstand verfügbar. Unterschiede bestehen vor allem bei der Motorleistung. Sie beträgt 170, 200, 220 oder 260 kW (231, 272, 299 oder 354 PS).

Die U 500er-Serie.

U 527 | U 530 | U 535

Meister jeder Herausforderung.

Das ganze Jahr über alles geben und dabei noch Leistungsreserven in der Hinterhand haben – dafür stehen die 500er-Modelle mit 200, 220 oder 260 kW Leistung (272, 299 oder 354 PS). Mit ihrem zulässigen Gesamtgewicht von max. 16,5 t schultern beide auch schwere Lasten. Die Radstände sind mit 3,35 bzw. 3,9 m (Langversion) die längsten der Modellpalette.

Vielseitig anwendbar.

Der Mercedes-Benz Unimog beweist in zahlreichen
Branchen und Segmenten hohe Kompetenz und
einzigartige Vielseitigkeit – für maximale Auslastung.

Anwendungen

Kommunal.

Städte und Gemeinden, Dienstleister und Lohnunternehmen müssen das ganze Jahr über vielfältige Herausforderungen meistern. Die wirtschaftliche Lösung: Unimog Geräteträger.

Der Unimog Geräteträger ist dank seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Schnittstellen ein Spezialist für kommunale Aufgaben. Zudem lässt er sich an bis zu 365 Tagen im Jahr hervorragend auslasten – mit Anwendungen wie Mähen, Mulchen, Gehölzpflege, Winterdienst, Kehren, Reinigen oder auch Laden und Transportieren. Und macht sich so mehr als nur bezahlt. Denn er vereint Leistung mit Effizienz und sorgt so für extrem niedrige Lebenszykluskosten.

  • Ganzjahreseinsatz
  • Vielfältige An- und Aufbaulösungen
  • Komfortabler Arbeitsplatz und intuitive Bedienung
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Niedrige Betriebs- und Wartungskosten

Warum der Unimog aus dem Kommunaleinsatz nicht wegzudenken ist?

Anwendungen

Agrar.

Feld- und Transportarbeiten sind die traditionellen Kernkompetenzen des Unimog, der 1946 für den Agrareinsatz entwickelt wurde.

Auf und abseits der Äcker steigert der Geräteträger die Rentabilität in der Landwirtschaft. Schnittstellen sowie Front- und Heckkraftheber machen den Allrounder fit für Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz, Aussaat und Düngung, Kalkung und Silagetransport.

  • Reifendruck-Regelanlage ab Werk
  • Hohe Nutzlast (ca. 25 t)
  • Hohe Transportgeschwindigkeit (89 km/h)
  • Geringer Verbrauch
  • LoF-Zulassung

Warum sich der Unimog im Agrareinsatz lohnt?

Anwendungen

Feuerwehr.

Wendigkeit, Geländegängigkeit und Gerätekompetenz machen den Unimog zum verlässlichen Partner von Feuerwehren weltweit.

Wenn jede Sekunde zählt, spielt der Unimog seine Stärken voll aus. Während er in Innen- und Altstädten vor allem mit seiner Flexibilität überzeugt, machen ihn Portalachsen und permanenter Allradantrieb auch zur ersten Wahl für Einsätze abseits der Straße – wie beispielsweise bei Wald- und Vegetationsbränden.

  • Kompakte Abmessungen
  • Kurzer Radstand
  • Einfaches Handling
  • Flexibler Geräteeinsatz

Weshalb Feuerwehrleute auf den Unimog vertrauen?

Anwendungen

2-Wege.

Einzigartig und doppelt effizient: Auf Schiene und Straße unterstützt der Unimog bei Instandhaltungs- und Rangierarbeiten.

Durch schnelles Wechseln zwischen Gleis und Straße ist der Unimog als vollwertiges Schienenfahrzeug jederzeit flexibel. Und damit eine wirtschaftliche Alternative zur teuren Diesel-Lok. Der hohe Reibwert zwischen Gummirad und Stahlschiene schafft ein Höchstmaß an Traktion. So rangiert der Unimog Anhängelasten von bis zu 1000 t beziehungsweise 52 Waggonachsen.

  • Hohe Zugkraft
  • Schnelles Umsetzen
  • Kraftstoffsparender, leistungsstarker Antrieb
  • Funkfernbedienung für den Ein-Mann-Betrieb

Wie der Unimog im 2-Wege-Einsatz abliefert?

Anwendungen

Lohnunternehmer und Dienstleister.

365 Tage Einsatzfähigkeit macht den Unimog zur logischen Wahl.

Standzeiten sind teuer, daher kommt es bei Nutzfahrzeugen auf die Vielseitigkeit an. Der Unimog Geräteträger fährt dank zahlreicher Aufbaumöglichkeiten ganz vorn mit. Maximales Leistungsspektrum trifft im Alleskönner von Mercedes-Benz auf Effizienz.

  • Professioneller Geräteeinsatz
  • Hohe Nutzlast
  • Sparsame Antriebstechnik (Allrad)

Wie sich der Unimog für Lohnunternehmer bezahlt macht?

Anwendungen

Forst.

Für Forstwirte gibt es immer etwas zu tun. Mit dem Unimog Geräteträger können sie das auch.

Der Unimog ist besonders geländegängig und verfügt über exzellente Fahreigenschaften auf der Straße. Er übernimmt von der Instandhaltung von Wegen im Frühling über die Gehölzpflege im Sommer bis zum Holzhäckseln im Herbst zahlreiche Aufgaben.

  • Modernes Freisicht-Fahrerhaus
  • Kompakte Außenmaße
  • Hohe Achslasten
  • VarioPilot®
  • Bis zu 4 Hydraulikkreise mit Load-Sensing und Leistungshydraulik VarioPower®

Wie der Unimog seine Kraft im Forsteinsatz nutzt?

Anwendungen

Energie.

Als Hochmobil für Hochspannung bringt den Unimog nichts aus der Ruhe.

Ob bei der Erschließung neuer Energiequellen, im Tagebau oder bei der Wartung, Kontrolle und Instandsetzung weit­läufiger Versorgungsnetze: Dank einzigartigem Fahrzeugkonzept können Fahrer mit dem Unimog auch voll beladen voll aufdrehen.

  • Seilwindenanbaupunkte und Anbaubeschläge für schwere Geräte- und Kranaufbauten
  • Hohe Nutz- und Traglasten
  • Hoher Fahrkomfort
  • Autobahntaugliches Fahrzeugkonzept

Wie der Unimog mit voller Power im Energieeinsatz punktet?

Anwendungen

Flughafen.

Besonders im Winter leistet der Unimog echten Sterne-Service auf dem Flughafen-Gelände.

Um einen sicheren Flugbetrieb gewährleisten zu können, müssen Startbahn und Unterflurbefeuerungen zuverlässig enteist werden. Dank Wechselaufbau ist der Geräteträger aber auch bereit für den Ganzjahreseinsatz.

  • Aufbaufreundlichkeit
  • Sicherheitskonzept

Was den Unimog im Einsatz auf dem Rollfeld auszeichnet?

Anwendungen

Bau.

Nicht nur als Arbeits-, sondern auch als Zugmaschine liefert der Unimog auf Baustellen inner- und außerorts voll ab.

Straßen- und Wegebau, Wasser- und Kanalbau, Erdbohrungen, Innenstadt-Einsätze und Spezialaufgaben: Dank hoher Traktion kommt der Unimog auch dorthin, wo (noch) kein Weg ist. Im Kraneinsatz bietet er trotz Kompaktheit sehr große Reichweiten – standsicher, kraftvoll und präzise.

  • Modernes Freisicht-Fahrerhaus
  • Hohe Achslasten
  • Getriebe mit bis zu 24 Vorwärts- und 22 Rückwärtsgängen

Weshalb Bauunternehmer auf den Unimog bauen können?

Die richtige Wahl.

Die Unimog Modellpalette reicht vom kleinen Allrounder
bis zum performance-starken Alleskönner.

Modellreihen

Die Unimog Geräteträger Modelle.

Vom Unimog U 219 bis zum U 535.

Die U 200er-Serie.

U 219

Geräteträgerkompetenz für Dienstleister und Gemeinden.

Das kleinste Unimog Modell U 219 besitzt einen extrem kurzen Radstand von lediglich 2,8 m. Das ermöglicht Arbeiten überall dort, wo jeder Millimeter zählt. Mit 140 kW (190 PS) ist der U 219 für fast jede Herausforderung ausreichend motorisiert und erfüllt mit drei verschiedenen Lastwerten von 7,5 bis 10 t vielfältige Aufgaben.

Die U 300er-Serie.

U 319 | U 323 | U 327

Dauerläufer für kleine und mittlere Städte.

Mit einer Motorleistung von 130 kW (177 PS) und 11 t zGG erfüllt der U 319 alle wichtigen kommunalen Anforderungen zuverlässig. Zusammen mit den Sondermodellen U 323 (170 kW/231 PS) und U 327 (200 kW/272 PS) mit bis zu 14 t zGG vereint die mittlere Baureihe, wofür sonst oft ein ganzer Fuhrpark nötig wäre. 

Die U 400er-Serie.

U 423 | U 427 | U 430 | U 435

Vielseitige Leistungsträger.

Für alle, die mehr bewegen und den Unimog für vielfältige Aufgaben einsetzen möchten, gibt es die Modelle U 423 - U 435 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 11,99 t bis 14,0 t. Alle vier sind mit kurzem und langem Radstand verfügbar. Unterschiede bestehen vor allem bei der Motorleistung. Sie beträgt 170, 200, 220 oder 260 kW (231, 272, 299 oder 354 PS).

Die U 500er-Serie.

U 527 | U 530 | U 535

Meister jeder Herausforderung.

Das ganze Jahr über alles geben und dabei noch Leistungsreserven in der Hinterhand haben – dafür stehen die 500er-Modelle mit 200, 220 oder 260 kW Leistung (272, 299 oder 354 PS). Mit ihrem zulässigen Gesamtgewicht von max. 16,5 t schultern beide auch schwere Lasten. Die Radstände sind mit 3,35 bzw. 3,9 m (Langversion) die längsten der Modellpalette.

Eine starke Community.

Ob bei der Anschaffung oder nach dem Kauf:
Wir lassen Sie nie im Stich.

Service & Parts

Werden Sie
Part of a Legend!

Für uns zählt Ihre Zufriedenheit. Damit die Legende vom unverwüstlichen Kraftpaket, die Sage vom anpassungsfähigen Dauerbrenner und der Ruf als einsatzfreudiger Alleskönner über viele Jahre auf höchstem Niveau erhalten bleibt, erhalten alle professionellen Unimog Nutzer von Anfang an die optimale Unterstützung.

Der Unimog ist eine automobilgewordene Legende. Jedes einzelne Teil wirkt daran mit. Jeder Service entscheidet darüber, wie erfolgreich die Geschichte weiter geht. Deshalb ist auch jeder Mercedes-Benz Unimog Servicepartner mehr als nur eine Werkstatt – nämlich Teil einer Legende. Wir alle gehören zu dieser eingeschworenen Gemeinschaft, in der jedes Teil bis zur kleinsten Schraube genauso wie jeder Servicetermin über maximale Einsatzbereitschaft und Wirtschaftlichkeit entscheiden – und darüber, dass Ihr Unimog zuverlässig und kraftvoll den Alltag meistert.

Bestens vorgesorgt.

Verlässlichkeit kennt keine Grenzen. Unsere Servicepartner erfüllen Tag für Tag hohe Standards, was Qualität, Kosten- und Umweltbewusstsein angeht. Schnelle Hilfe in zuverlässiger Mercedes-Benz Service- und Originalteile-Qualität sichert dabei die Einsatzfähigkeit Ihres Unimog.

Falls doch einmal Reparaturen nötig sind, können Sie Ihren Unimog für mehrere Jahre durch attraktive Garantiepakete vor unvorhersehbaren wirtschaftlichen Risiken schützen. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Damit Sie jedem Einsatz perfekt vorbereitet entgegensehen können. Jetzt schon vorsorgen und die Legende sicher am Laufen halten: mit den beim Neufahrzeugkauf zubuchbaren Garantiepaketen.

Was Sie von Mercedes-Benz erwarten dürfen.

  • Erstklassige Servicequalität an über 650 Standorten in über 130 Ländern weltweit
  • Wartung, Diagnose und Reparatur
  • Technische Beratung und Betreuung
  • Anwendungsberatung und -training
  • Fahr-, Sicherheits- und Techniktrainings
  • Partnerschaftlichkeit und Fairness

Garantie

bietet Unimog Service & Parts für jeden Bedarf. Damit erhalten Mercedes-Benz Unimog Kunden weltweit Sicherheit vor unvorhersehbaren Reparaturkosten.

Full Service

im Paket deckt Wartungs- und Verschleißarbeiten sowie Reparaturen (ausgenommen An- und Aufbauten) ab.

Mobilität

sicherzustellen ist eine der Hauptargumente für Original-Lösungen von Unimog Service & Parts.

Die Unimog Anschlussgarantie.

Für Ihren Unimog eine Anschlussgarantie. Für Sie eine wirtschaftliche Absicherung.

Einsatzbereit bleiben.

Nützliche Pflegetipps für alle Unimog Besitzer.

Original-Teile überzeugen beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt.

Man spürt echte Begeisterung, wenn Norbert Eusemann über seinen Unimog spricht. Der U 400 ist für den 57-Jährigen bereits das vierte Modell, seit er 1981 seinen Dienst beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Schweinfurt in der Außenstelle Volkach angetreten hat. Schon mit acht Jahren hat er sich für den Unimog interessiert, später dann seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Und auch vom Service ist er überzeugt. Er meint: „Der Mercedes-Benz Service hat auf jeden Fall seinen Stern verdient.“

Services

Flexibilität, die Spielräume eröffnet.

Die Finanzdienstleistungen der Mercedes-Benz Bank zahlen sich für Sie aus.

Unsere maßgeschneiderten Finanzdienstleistungen machen Ihre Buchhaltung flexibel. Wir bieten Ihnen gemeinsam mit der Mercedes-Benz Bank und den Unimog Partnern maßgeschneiderte Dienstleistungsangebote wie Leasing, Finanzierung, Garantieverlängerungen, Mobilitätskonzepte und Mietfahrzeuge an. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem autorisierten Unimog Partner.

Finanzierung.

Flexible Angebote, die Ihren finanziellen Spielraum vergrößern. Zum Beispiel die Saisonraten-Finanzierung, bei der Sie in starken Monaten mehr und in ruhigeren weniger bezahlen, die Schlussraten-Finanzierung, die eine höhere Schlussrate bei günstigen Monatsraten vorsieht, oder die Plus3-Finanzierung. Am Ende der Vertragslaufzeit entscheiden Sie, ob Sie Ihren Unimog verkaufen und die Schlussrate begleichen oder das Fahrzeug zum vertraglich garantierten Rückkaufwert an Ihren Händler zurückgeben. Sie können Ihren Unimog auch durch Zahlung der Schlussrate behalten. Nutzen Sie hierbei die Möglichkeit einer Anschlussfinanzierung und zahlen Sie die Schlussrate bequem in günstigen Monatsraten ab. Auch bei der Standard-Finanzierung sind Ihnen attraktive und flexible Laufzeiten garantiert. Nachdem Sie sich für Ihr neues Fahrzeug entschieden haben, legen Sie gemeinsam mit Ihrem Verkaufsberater die Rahmenbedingungen für Ihre Finanzierung fest.

Leasing.

Statt des kompletten Kaufpreises zahlen Sie mit einem Leasingvertrag der Mercedes-Benz Bank nur die tatsächliche Nutzung. In bequemen Monatsraten und über eine Laufzeit, die Sie ganz individuell bei Ihrem Mercedes-Benz Partner vereinbaren können. Damit schonen Sie Ihr Budget und profitieren von leicht kalkulierbaren und transparenten Kosten.

Kommunal-Leasing.

Mit unserem Kommunal-Leasing bieten wir öffentlichen Haushalten die passende Lösung. In regelmäßigen Abständen können Sie auf neue Fahrzeuge umsteigen und bekommen so gleichzeitig einen modernen und wirtschaftlichen Fuhrpark. Ganz gleich, ob Rettungswesen, Brandschutz oder Straßendienst – mit Kommunal-Leasing treffen Sie die richtige Wahl.

Service-Leasing.

Ein Vertrag, viele Vorteile. Mit dem attraktiven Paket regeln Sie den wesentlichen Teil Ihrer Fuhrparkkosten: Anschaffung und Service – und verschaffen sich selbst höchste Planungssicherheit.

Unser Qualitätsversprechen.

Hergestellt im größten Lkw-Montagewerk der Welt in Wörth:
Der Unimog erfüllt die hohen Qualitätsstandards der
Nutzfahrzeugbranche.

Markenversprechen

Für Sie im Einsatz.

Als Weltmarktführer von mittelschweren und schweren Lkws setzt sich Mercedes-Benz ehrgeizige Ziele: Standards definieren in Qualität und Zuverlässigkeit. Diesem Anspruch werden die insgesamt über 11.000 Mitarbeiter am modernen und umweltfreundlichen Standort Wörth gerecht. Seit 1963 wurden hier über drei Millionen Nutzfahrzeuge hergestellt. Neben den sogenannten A-Baureihen Actros, Arocs, Antos und Atego entwickelt und produziert hier auch Mercedes-Benz Special Trucks sämtliche Fahrzeuge – mit vielen identischen Komponenten. Die Flotte umfasst den Unimog Geräteträger, den hochgeländegängigen Unimog, den Econic und den Zetros. Die Baureihen unterliegen allesamt den strengsten Test- und Erprobungszyklen wie die Volumenmodelle. Die Leidenschaft für Nutzfahrzeuge bringt das Motto der Werksbelegschaft auf den Punkt: „Wir haben den Anspruch, jeden Tag etwas besser zu werden, um unser Markenversprechen an unsere Kunden zu erfüllen: Trucks you can trust.“

Zusammenarbeit mit Aufbauherstellern.

Wertvolle Partnerschaften.

Mercedes-Benz kooperiert seit Jahrzehnten eng mit internationalen Geräte- und Aufbauherstellern und vereint die Erfahrung und Kompetenz von Spezialisten sowie das Fachwissen der kompetenten Unimog Partner. Beste Voraussetzungen für passende Systemlösungen.

Enger Austausch.

Die Abstimmung mit den zertifizierten Unimog Aufbauherstellern gestaltet sich besonders besonders eng. Neben neuen An- und Aufbaulösungen stehen dabei vor allem auch grundlegende Eigenschaften des Fahrzeugs, wie beispielsweise die Sicherheit, im Fokus. Denn das beste Ergebnis wird erreicht, wenn alle Hand in Hand arbeiten.

Custom Tailored Trucks.

Individualisierung in Herstellerqualität.

Die Einsatzmöglichkeiten des Unimog Geräteträgers können so spezifisch sein, dass die Anforderungen in einer Serienfertigung am Band nicht realisierbar sind. Das Mercedes-Benz Werk in Molsheim ist auf diese Sonderwünsche vorbereitet. Dort werden individualisierten Spezialanfertigung mit dem ganzen Know-how des Herstellers umgesetzt. Selbstverständlich mit Herstellergarantie sowie dem weltweiten Service von Daimler Truck.